Commercial Paper


Bei einem Commercial Paper (CP) handelt es sich um einen als Inhaberschuldverschreibung ausgestatteten Geldmarkttitel mit einer festen Laufzeit von i.d.R. sieben Tagen bis zu einem Jahr. Die größte Liquidität findet im Laufzeitbereich bis zu sechs Monaten statt. Die Titel werden auf abgezinster Basis (Abzinsungspapier) ausgegeben.

Die Emission erfolgt auf Basis eines standarditisierten Emmissionsprogramms und ermöglicht je nach Marktlage die Begebung einzelner Tranchen zu unterschiedlichen Zeitpunkten und Laufzeiten. Der jeweilige Ausgabekurs richtet sich nach dem aktuellen Renditeniveau und natürlich der Bonität des Emittenten (Rating).

Commercial Paper werden zur kurzfristigen Refinanzierung von Banken sowie Nichtbanken verwendet und sind weder deckungsstockfähig noch mündelsicher und unterliegen als Wertpapier auch nicht der Absicherung durch den Einlagensicherungsfonds.

Wir geben Ihnen gerne einen Überblick über die aktuellen Offerten.