Schuldscheindarlehen / Sparbriefe


Ein Schuldscheindarlehen bezeichnet ein mittel- oder langfristiges Darlehen, welches gegen Schuldurkunde gemäß
§ 607BGB, § 344 HGB gewährt wird und kein Wertpapier darstellt, sondern lediglich die Beweisurkunde verkörpert. Eine Übertragung erfolgt durch Abtretung. Für einen Investor kann die bilanzielle Bewertung des Schuldscheines zu fortgeführten Anschaffungskosten einen interessanten Anlageaspekt darstellen.

Die KADEGE vermittelt strukturierte und nicht strukturierte Schuldscheindarlehen von Banken und Nichtbanken sowie Sparbriefe von Sparkassen über das gesamte Laufzeitspektrum. Die Ausgestaltung des Papiers wird auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Schuldscheine und Sparbriefe fallen unter den Einlagensicherungsfonds. Über die Höhe der bestehenden Einlagen-sicherung eines Bankhauses informieren wir Sie vor Geschäftsabschluss.

Die aktuell gültigen Sicherungsgrenzen eines Instituts können auch unter www.bdb.de abgefragt werden.